CHARIVARI HitsOldies

Ab sofort sind wir auf Radio Charivari 93,3 oder 94,0 mit unserem Radiospot zu hören. Wenn Sie den nächsten Werbeblock nicht abwarten können, hören Sie sich unseren Spot doch einfach über folgenden Link an:

Radiospot Eibner & Regnath (MP3) 


Unser Radio-Partner Charivari berichtet über das Thema Sicherheit und die Eibner und Regnath Tresorbolzenverriegelung. Hier in den Talk reinhören:

Radiotalk Charivari (MP3)


Schöne Weihnachtszeit

 


Immer häufiger wird in Bayern eingebrochen. Und es sind längst nicht nur die Städte betroffen, auch im ländlichen Raum werden immer mehr Wohnungseinbrüche registriert. Angst macht sich in der Bevölkerung breit.Dazu muss man wissen mehr als die Hälfte aller Einbrüche erfolgen durch Türen und Fenster. Wichtig für Diebe: Es muss schnell gehen, darf keinen Krach machen und Zeugen sind unerwünscht. Meistens haben Einbrecher ein leichtes Spiel. Genau diese Problematik hat die Firma Eibner & Regnath aufgegriffen. Zusammen mit den Herstellern SCHÜCO und WINKHAUS hat man sich überlegt, wie man die Sicherheitstechnik für Fenster und Türen noch weiter verbessern kann. Dabei haben die Mitarbeiter von Eibner & Regnath ihr ganzes Knowhow und ihre Erfahrung mit eingebracht, um die Ideen zu verwirklichen.


Jeder ist aufgerufen zu spenden!

Benötigt werden: Elektrogeräte, Möbel, Haushaltsartikel, Betten und Liegen, Hochdruckreiniger, Werkzeug aller Art, Matratzen, Bettwäsche, Decken, Schlafsäcke, Teppiche, Reinigungsmittel wie Besen, Pumpen und Müllbeutel, Hygieneartikel, Erwachsenenwindel, Kinderkleidung sowie Schuhe und Stiefel, Medikamente, die noch nicht abgelaufen sind, Kinderwagen in gutem Zustand, haltbare Lebensmittel.

Geld-Spenden: Flessabbank Schweinfurt, IBAN: DE27 793301110001440360, BIC:FLESDEMM

Anlieferung: Dienstag bis Donnerstag von 13 Uhr bis 17 Uhr bei der Firma Eibner und Regnath. Spender sollen sich bitte bei der Zentrale anmelden. Die Aktion läuft bis zum 26. Juni. Der Lastwagen nach Bosnien fährt am 27. Juni

Hochwasseropfer 1


Firmenchefs von Eibner und Regnath stellen Berchinger Künstler Herbert Franke Räumlichkeiten zur Verfügung. Sie ließen eine Art Seilzug bauen, mit dem das Gemälde rauf und runter gelassen werden konnte. Näheres siehe Zeitungsbericht!

Ölbergspiel